Korea-Roundtable der IHK

31. Oktober 2018, 16:00 Uhr


Informationen aus erster Hand zur wirtschaftlichen Lage, Perspektiven und Chancen im Automobilherstellerland Korea als auch aktuelles rund um Investitionsmöglichkeiten auf der boomenden Halbinsel bietet der Korea-Roundtable der IHK. Neben zwei Vertretern der Wirtschaftsförderung der Provinz Gyeonggi-Do ist ein Mitarbeiter der deutschen AHK in Seoul Teil der Delegation, die einer Einladung der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH gefolgt ist.

 

Die Provinz Gyeonggi-Do ist bereits Standort zahlreicher deutschen Unternehmen und hat Branchenschwerpunkte in Automotive, IT und Bio-Tech. Ein Viertel der gesamten koreanischen Wirtschaftsleistung wird in der Region generiert. In den letzten zehn Jahren hat sich das Handelsvolumen mit Süd-Korea nach Inkrafttreten des Freihandelsabkommens mit der EU mehr als vervierfacht. Zum aktuellen Exportvolumen von 95 Millionen Euro tragen hauptsächlich Maschinen, Armaturen, Automobilteile, Kunststoffwaren und pharmazeutische Produkte bei. Beim Import von rund 45 Millionen Euro spielen Mineralölerzeugnisse, Metalllegierungen, Stahldraht und Textilien die Hauptrolle.

 

Zur Anmeldung

 

 


Ansprechpartner

Dr. Pascal Strobel

Leiter Netzwerk automotive.saarland

Tel.: 0681 9520-492

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: pascal.strobel@saaris.de

Ort

IHK Saarland

Saalbau im 1. Stock, Raum 2

Franz-Josef-Röder-Straße 9

66119 Saarbrücken