Voit und ZF Joint Venture Fonderie Lorraine gewinnt Preis

6. Oktober 2020


Die Aluminiumgießerei Fonderie Lorraine in Grosbliederstroff (F), Joint Venture der Automobilunternehmen ZF und Voit, ist vom französischen Automobilcluster Pôle Véhicule du Futur für seine Erfolge im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) ausgezeichnet worden. Die Trophäe ist Ergebnis eines fünfjährigen multidisziplinären Prozesses, in dem beachtliche Erfolge in den Bereichen Materialeffizienz, Reduzierung der Entwicklungs- und Fertigungszeiten, Erhöhung von Maschinenverfügbarkeiten und Verbesserungen bei der Arbeitssicherheit erzielt wurden.

Das Unternehmen liegt an der saarländischen Grenze und stellt mit 380 Mitarbeitern Gehäuse für Getriebe und Elektromotoren her. Zuletzt erwirtschaftete die Fonderie Lorraine einen Jahresumsatz von 70. Mio. Euro.

Weitere Informationen unter: https://www.vehiculedufutur.com/