VOIT Automotive von ZF ausgezeichnet

14. Januar 2019


Insgesamt sieben Unternehmen aus Europa, Asien und Nordamerika, darunter die saarländische VOIT Automotive, sind die Sieger der diesjährigen ZF Supplier Awards. Sie wurden im Dezember 2018 in den vier Kategorien Digitalisierung, Innovation, Produktionsmaterial und Nicht-Produktionsmaterial für ihre exzellenten Leistungen ausgezeichnet. Übergeben wurden die Preise von Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG, im Rahmen des ZF Global Supplier Summit, der in diesem Jahr vor allem im Zeichen der Digitalisierung stand. Gemeinsam mit einem asiatischen Stahlunternehmen und der Shell Deutschland Schmierstoff verdiente sich VOIT die Auszeichnung in der Kategorie „Produktionsmaterial“. Die in St. Ingbert ansässige VOIT Automotive mit ihren Sparten Aluminium-Druckguss und Umformtechnik beliefert ZF seit 1995 mit Getriebekomponenten, z.B. für das sehr erfolgreiche 8-Gang-Automatgetriebe von ZF. VOIT ist für ZF nicht nur ein starker Lieferant für Getriebeinnenteile.

 

Ausgezeichnet wurde das Unternehmen gleichermaßen auch als strategischer Partner für das erfolgreiche Management und seine unermüdliche Arbeit zur Verbesserung der Kostenposition des gemeinsamen Joint Ventures. Seit Januar 2017 betreiben ZF und VOIT gemeinsam die französische Fonderie Lorraine, unter Mehrheitsbeteiligung und Technologieführerschaft der VOIT Automotive. „VOIT hat die Umwandlung des Werks Fonderie Lorraine von einem produktionsorientierten ZF-Werk in ein markt- und kostenorientiertes Unternehmen nachdrücklich geformt. In unserer Kunden-Lieferanten-Beziehung unterstützt VOIT das Bedürfnis von ZF nach Kostenwettbewerbsfähigkeit und innovativen Lösungen.“, so der Laudator Christian Wolf (Vice President Global Commodity Castings (SPC) ZF Global Commodity.

 

„Als Industrial Leader der Fonderie Lorraine in Frankreich und mit der jüngsten Entscheidung, den Produktionsstandort Polen erneut auszuweiten, wurde ein wichtiger strategischer Schritt in Richtung Kostenführerschaft getan und der globalen Produktions-Footprint von ZF gestärkt.“, so ZF. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, die wir in der Unternehmensgruppe gemeinsam erreicht haben. Die Kollegen an allen Standorten arbeiten tagtäglich sehr hart daran, in diesem schwierigen Markt unsere Produkte in erstklassiger Qualität zu wettbewerbsgerechten Preisen anbieten zu können. Unsere Powertrain-Komponenten für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybride und elektrische Antriebe sowie für Fahrerassistenzsysteme werden Dank unserer Kunden, den großen OEM und Zulieferern weltweit nicht ohne Grund in über 250 Fahrzeugtypen und über 40 Fahrzeugmarken verbaut. Wir bedanken uns daher sehr herzlich bei unserem Schlüsselkunden ZF für diese wichtige Würdigung und Auszeichnung.“, so Hendrik Otterbach, CFO der VOIT Automotive.


Gruppenbild: Von links: Wolf-Henning Scheider (Vorsitzender des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG), Christian Wolf (Vice President Global Commodity Castings (SPC) ZF Global Commodity), Christopher Pajak (Strategische Unternehmensentwicklung der VOIT Automotive), Hendrik Otterbach (CFO der VOIT Automotive), Christoph Langehenke (CTO der VOIT Automotive), Wilhelm Rehm (Mitglied des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG, verantwortlich für Materialwirtschaft, Nutzfahrzeugtechnik und Industrietechnik) Bildnachweis: ZF Friedrichshafen AG