TISAX-Prüfungen von Corona-Pandemie betroffen

2. Juni 2020


Ende April 2020 konnten weltweit knapp 3.000 Standorte ein gültiges TISAX-Prüfergebnis vorlegen. Auf Basis der neuesten verfügbaren Zahlen der ISO (Ende 2018) liegen die Standorte mit TISAX-Prüfung und mit ISO 27001 in Deutschland branchenübergreifend derzeit etwa gleichauf.

 

Die Coronavirus-Pandemie führt zu vorübergehenden Einschränkungen bei der Durchführung von Vor-Ort Prüfungen. ENX hat nun fachliche Lösungen für unterschiedliche Auswirkungen bei bevorstehenden oder laufenden TISAX-Prüfungen veröffentlicht. Die Lösungsansätze wurden in Abstimmung mit dem TISAX-Committee entwickelt und den TISAX-Prüfdienstleistern kommuniziert. Das Dokument ist für registrierte TISAX-Teilnehmer auf dem ENX-Portal verfügbar.

 

Überdies wurde eine Handreichung erstellt, die sich mit fachlichen Fragestellungen eines TISAX-konformen Umgangs mit der Informationssicherheit während der Corona-Pandemie beschäftigen. Dieses Dokument soll die TISAX-Teilnehmer unterstützen, die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu schützen, die Informationssicherheit zu gewährleisten und die TISAX-Anforderungen an Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit zu erfüllen. Auch dieses Dokument ist hier auf dem ENX Portal unter abrufbar. 

Ansprechpartner im VDA ist Wolfgang Bartsch, Leiter Fachbereich Network & IT

Tel.: +49 30 897842-180

E-Mail: wolfgang.bartsch@vda.de