Schaeffler steigert Umsatz um 16%

9. November 2021


Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat seine Zwischenmitteilung für die ersten neun Monate des Jahres 2021 vorgelegt. Im Berichtszeitraum lag der Umsatz der Schaeffler Gruppe bei 10.346 Millionen Euro (Vorjahr: 8.964 Millionen Euro). Der währungsbereinigte Anstieg um 15,9 Prozent ist vor allem auf die deutliche Erholung im ersten Halbjahr zurückzuführen.


Die Umsätze in den beiden Sparten Automotive Aftermarket und Industrial entwickelten sich äußerst positiv. Die Umsatzerlöse der Sparten stiegen währungsbereinigt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8,7 Prozent beziehungsweise 15,8 Prozent an. Der deutliche Anstieg der Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten resultierte unter anderem aus der gestiegenen Nachfrage beim Sektor Wind.


Die Schaeffler Gruppe gab zudem ihre Nachhaltigkeitsziele bekannt. Das Unternehmen will ab dem Jahr 2040 klimaneutral wirtschaften. Dieses Ziel bezieht die gesamte Lieferkette mit ein und wird mit ambitionierten Nachhaltigkeits-Mittelfristzielen untermauert. Die eigene Produktion wird bereits ab dem Jahr 2030 klimaneutral sein. Besonders wichtig sei in diesem Zusammenhang der Einsatz von klimaneutral hergestelltem Stahl.
 

Die Originalveröffentlichung von Schaeffler finden Sie hier: https://www.schaeffler.de/content.schaeffler.de/de/news_medien/pressemitteilungen/pressemitteilungen_detail.jsp?id=87743168