SaarGummi Group beginnt Zusammenarbeit mit japanischem Dichtungslieferanten

Durch die Unterzeichnung eines technischen Kooperationsvertrages mit dem Automobilzulieferer Tokai Kogyo fasst die SaarGummi Group nun auch in Japan Fuß. Der japanische Dichtungslieferant verfügt über globale Fertigungskapazitäten mit Schwerpunkt in der asiatischpazifischen Automobilindustrie.

 

2. September 2020


Im Juli 2020 haben die SaarGummi Group und der japanische Automobilzulieferer Tokai Kogyo Co. Ltd. ihre Anfang 2018 begonnenen Verhandlungen bezüglich einer Zusammenarbeit mit einem weitreichenden technischen Kooperationsvertrag schriftlich besiegelt. Die Kooperation birgt für beide Unternehmen große Synergien. Wie die SaarGummi Group ist auch Tokai Kogyo ein global agierender Hersteller innovativer Dichtungssysteme für die Automobilindustrie, ein „Full Service Supplier“, dessen Kompetenz Material- und Fertigungsentwicklung, Design und Produktion umfasst. Zu den Kunden von Tokai Kogyo gehören alle namhaften japanischen Automobilproduzenten – inklusive Toyota, Honda, Suzuki, Nissan und Daihatsu. Der Abschluss des Vertrages ermöglicht beiden Unternehmen globale strategische Expansionsmöglichkeiten; beide Partner sind an allen wichtigen Automobilmärkten präsent. Tokai Kogyo fertigt an Standorten in Japan, den USA, Thailand, China, Indonesien, Vietnam, Mexiko und Indien.

Die SaarGummi Group betreibt zahlreiche Produktionswerke in Europa, China, Indien; ferner in Russland, den USA sowie Mexiko. Yuichi Kimura, CEO von Tokai Kogyo Co. Ltd. "Die Allianz von Tokai Kogyo und SaarGummi wird nicht nur die Synergien im technischen Bereich fördern, sondern auch die globale Präsenz beider Unternehmen auf dem Markt stärken. Die Zusammenarbeit trägt maßgeblich zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt bei.“ Larry Johnson, CEO der SaarGummi Group fügt hinzu: "Um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, erweitert SaarGummi kontinuierlich seine globale Präsenz, um in der Nähe der Kundenstandorte zu sein. Tokai Kogyo ist aufgrund des bestehenden Geschäftes im asiatisch-pazifischen Raum ein perfekter Partner für unser Unternehmen. Wir sind sicher, dass die technische Zusammenarbeit dazu beitragen wird, die Innovationen von SaarGummi Automotive auf dem wachsenden japanischen Automobilmarkt zu etablieren". Im Fokus der Kooperation steht neben einer strategischen Partnerschaft vor allem der Technologieaustausch zwischen dem japanischen und dem deutschstämmigen Unternehmen, die beide bereits 1947 gegründet wurden. David Lettin, Geschäftsführer der SaarGummi technologies International GmbH: „Themen wie die Gewichtsreduktion bei der Herstellung von Dichtungssystemen stehen derzeit in der Branche überall im Blickpunkt – Tokai Kogyo hat sich unter anderem mit der Herstellung von TPE-Profilen einen guten Namen gemacht; Gleiches trifft auf die SaarGummi Group zu. Auch das Fertigungsverfahren der variablen Extrusion bietet hohes Potential im gegenseitigen technologischen Austausch. Durch den Know-how Transfer können beide Unternehmen ihre Prozesse und Produkte immer weiter verbessern. Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Zum gemeinsamen Produktportfolio gehören beispielsweise komplexe Türdichtungen, Heckdeckel und Dachabdichtungen sowie anspruchsvolle Fensterführungen. Aktuell arbeiten rund 5.800 Mitarbeiter bei Tokai Kogyo, die SaarGummi Group beschäftigt weltweit ca. 7000 Personen.