RESA baut Aktivitäten im Bereich E-Mobilität aus

6. Juli 2020


Die RESA Systems GmbH mit Sitz in Saarwellingen trägt jetzt auch im grenznahen SMART-Werk Hambach zur E-Mobilisierung bei: Bei der Entwicklung der Produktionslinien für die neue DaimlerMarke „EQ – Electric Intelligence“ ist das Unternehmen beteiligt. Zunächst wurde die Produktion des E-Smarts in eine neu gebaute Halle verlagert. Im ehemaligen Smart-Werk werden nun nach und nach alle Produktionsbereiche komplett auf die neuen EQ-Modelle von Daimler umgerüstet, die ab Oktober 2020 dort gefertigt werden sollen. In dem sternförmigen Werk werden alle mechanischen und elektrischen Gewerke, zum Beispiel die schwerlasttaugliche Elektrohängebahn, auf die Größe und Masse der neuen E-Modelle von Daimler umgebaut, so die Unternehmensleitung. Auch bei ZF in Saarbrücken sei man an der Umsetzung eines Großauftrages von BMW und Fiat Chrysler beteiligt. Hier gehe es um die Entwicklung einer neuen Getriebegeneration für integrierbaren Hybridantrieb. RESA Systems steuert hier automatisierte Anlagen bei – von der Ölbefüllung bis zur automatisierten Endkontrolle. Neben Kamera- und Programmierstationen für die Elektronik der Hybridsteuerung gehören dazu auch Stationen für das Prüffeld für die neuen Getriebe.

 

Auch im Ford-Werk in Saarlouis unterstützt das Unternehmen seit 38 Jahren in der Automatisation der Produktionsstätten. Kürzlich wurde dort ein „Pic-byBeam-System“ installiert, das es den Beschäftigten erleichtert, die richtigen Komponenten in das richtige Auto zu verbauen. Dabei werden die Kisten angestrahlt, aus denen der Werker die nächste zu verbauende Komponente entnehmen muss. Das 1982 gegründete Unternehmen sei aber nicht nur in der Region erfolgreich – der Aktionsradius reiche weit über das Saarland hinaus: Inzwischen würden Premiumkunden in ganz Europa betreut und Projekte von Mexico bis Shanghai bedient, so das Unternehmen weiter. Zum weltweiten Kundenkreis gehören auch Unternehmen der Lebensmittelund Pharmaindustrie. Ein weiterer Schwerpunkt bilde der Sondermaschinenbau. Neben dem Hauptsitz in Saarwellingen hat RESA Systems auch eine Niederlassung in Köln. Beschäftigt werden derzeit insgesamt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 22 Auszubildende und 3 kooperative Studenten. Bericht: IHK