Nedschroef mit neuer Unternehmensspitze

Die mit zwei Produktionswerken für hochvergütete Schraubverbindungen im Saarland vertretene Nedschroef Group hat einen neuen Chief Executive Officer (CEO). Finanzvorstand Paul Raedts folgt dem bisherigen Unternehmensleiter Dr. Matthias Sckuhr. Arjan Verheij übernimmt den Posten des Chief Financial Officer (CFO).

 

19. März 2021


Die Nedschroef Group gibt heute bekannt, dass ihr Aufsichtsrat Paul Raedts zum Chief Executive Officer ("CEO") und Arjan Verheij zum Chief Financial Officer ("CFO") ernannt hat, nachdem der derzeitige CEO Dr. Matthias Sckuhr, zurückgetreten ist, um seine berufliche Entwicklung bei Freudenberg Sealing Technologies als COO fortzuführen. Nedschroef kündigt diese Änderungen in der Führungsspitze mit Wirkung zum 1. April 2021 an. Die Gruppe wird ihren Entwicklungs- und Restrukturierungsplan weiter umsetzen und sich darauf konzentrieren eine nachhaltige Geschäftsentwicklung angesichts der sich verändernden Dynamik in der Automobilindustrie zu beschleunigen.

 

"Dr. Matthias Sckuhr kam im September 2019 zu Nedschroef und hat gemeinsam mit dem Board of Directors Nedschroef durch herausfordernde Zeiten geführt, die aufgrund eines schwierigen Automobilmarktes und der COVID-19-Pandemie historisch beispiellos waren", sagte Zhiyan Zhou, Vorsitzender des Aufsichtsrats. "Unter seiner Führung hat der Vorstand eine verbesserte Vertriebs- und Engineering-Organisation implementiert und eine solide Basis geschaffen, um die Position von Nedschroef im Automobilmarkt zu stärken. Wir bedauern, dass Dr. Matthias Sckuhr Nedschroef verlässt und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen zukünftigen Aufgaben." Dr. Matthias Sckuhr sagte: "Ich habe gemischte Gefühle meine Karriere nach einer so kurzen Zeit bei Nedschroef bei einem anderen Unternehmen fortzusetzen. Ich bin beeindruckt von und habe sehr gerne mit den engagierten, unternehmerisch denkenden Mitarbeitern dieser bemerkenswerten Firma zusammengearbeitet. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die neue Herausforderung, die mir die Möglichkeit bietet, auch im Bereich der Batterie- und Brennstoffzellentechnologie zu arbeiten. Seit meiner Studienzeit ist der Bereich Energieerzeugung für den Ingenieur in mir von hohem Interesse.

 

Paul Raedts ist seit Februar 2001 bei Nedschroef tätig. Er wurde im Oktober 2011 zum CFO ernannt und hat seither maßgeblich dazu beigetragen, dass Nedschroef seine strategischen Gesamtziele erreichen konnte. Neben der Leitung der Finanz-, IT-, Rechts- und Compliance- sowie der zentralen Beschaffungsfunktionen hat Paul Raedts in den letzten Jahren die Zentralisierung, Rationalisierung und Digitalisierung der Abläufe bei Nedschroef initiiert und vorangetrieben, um die Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu steigern.

 

Arjan Verheij kam 2015 als Group Finance Director zu Nedschroef. Er trägt die Gesamtverantwortung für die Finanz- und internen Kontrollfunktionen der Gruppe, einschließlich der Eröffnung und Überwachung der neu eingerichteten Financial Shared Service Center, die die Effizienz und interne Kontrolle der Gruppe verbessert haben. Arjan Verheij hat maßgeblich dazu beigetragen, verschiedene Funktionen bei Nedschroef durch eine stärker finanzbasierte Entscheidungsfindung zu unterstützen.

"In dieser Zeit der Herausforderungen und des Wandels ist der Aufsichtsrat davon überzeugt, dass Paul Raedts und Arjan Verheij die richtigen Personen sind, um Nedschroef zu führen", so Zhiyan Zhou. "Sowohl Paul Raedts als auch Arjan Verheij sind bewährte Führungspersönlichkeiten mit unternehmerischen Visionen und der Fähigkeit, Reformen und Entwicklungspläne mit leistungsorientierten Zielen umzusetzen. Besonders beeindruckt sind wir auch von Paul Raedts' beruflicher Erfahrung; und aufgrund seines tiefen Verständnisses und seiner langen Dienstzeit bei Nedschroef gibt es keine bessere Person als Paul für die Nachfolge des CEO-Postens".

 

Über Nedschroef

Die Koninklijke Nedschroef Holding B.V. mit Sitz im niederländischen Helmond steht seit 125 Jahren weltweit für innovative Verbindungstechnik. Intelligente Ingenieurskunst, hochwertige Verbindungselemente und individuelle Umformtechniklösungen von Nedschroef kommen bei Automobil, Transport und Luftfahrt sowie bei Maschinenbau und Energie zum Einsatz. Das Unternehmen vereint die Tradition von fundiertem Engineering Know-how mit modernen Fertigungsverfahren und digitaler Technologie. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Verbindungselementen beschäftigt Nedschroef 2.400 Mitarbeiter in 13 Ländern und erzielte 2019 einen Umsatz von rund 662 Millionen Euro. Seit 2014 gehört Nedschroef zur chinesischen Shanghai Prime Machinery Company Ltd. (PMC-Group).