Nanogate gewinnt erneut Millionen-Auftrag in den USA

Kumuliertes Umsatzvolumen von mehr als 10 Mio. US-Dollar Lieferung von Komponenten für einen US-Automobilhersteller

 

4. Juli 2019


Die Nanogate SE, ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen, setzt ihren Wachstumskurs in den USA fort. Ein neuer Drei-Jahres-Auftrag umfasst ein Umsatzvolumen von mehr als 10 Mio. US-Dollar.

 

Bereits in diesem Monat wird Nanogate vom US-Standort in Mansfield/Ohio Komponenten an einen der führenden US-Automobilhersteller liefern. Die optisch hochwertigen Kunststoff-Bauteile kommen im Interieur- und Exterieurbereich eines weit verbreiteten SUV zum Einsatz. In diesem Marktsegment ist die Nachfrage der Verbraucher weiterhin hoch.

 

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate SE: „Das neue Projekt beweist, dass Nanogate operativ vorankommt und der Auftragseingang intakt ist. Mit dem neuen Auftrag erhöht sich unsere Auftragsbasis von mehr als 600 Mio. Euro, allein für die Jahre 2019 bis 2021, erneut.“

 

Nanogate SE

Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert designorientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzbeständig, korrosionsschützend) aus. Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Nanogate ist auf beiden Seiten des Atlantiks mit eigenen Produktionsstätten vertreten.

 

Getreu dem Claim „A world of new surfaces“ erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Anwendungen vorrangig in den Zielbranchen Mobility, Aviation, Home Appliances, Interior, Leisure und Medical. Als Systemhaus deckt Nanogate die Wertschöpfungskette breit ab: das Design und Engineering, die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten.

 

Werttreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung sowie die Entwicklung neuer Anwendungen insbesondere für die strategischen Bereiche glasartige Oberflächen (N-Glaze) und metallisierte Oberflächen (N-Metals).

 

Quelle: www.nanogate.com