Mit automotive.saarland auf dem neuesten Stand

2. Januar 2019


Expertenforum „Ideenmanagement“ erfolgreich bei Bosch

Zweimal jährlich trifft sich die Produktion der saarländischen Automobilbranche beim Expertenforum „Ideenmanagement“, organisiert vom Branchennetzwerk automotive.saarland. Im Fokus stand beim letzten Mal die Frage nach der Motivation der Mitarbeiter, mit Hilfe ihrer eigenen Ideen den Unternehmenserfolg voranzutreiben. Peter Koblank, maßgeblicher Experte, Managementberater und Fachautor auf dem Gebiet des Ideenmanagements, führte die rund 20 Teilnehmer durch den Workshop, zu dem auch ein Betriebsrundgang bei Bosch gehörte: „Wir konnten uns ein sehr gutes Bild von der konkreten Umsetzung des gelenkten Ideenmanagements beim Homburger Automobilzulieferer machen“, so Dr. Pascal Strobel, Leiter von automotive.saarland. Der Expertenkreis widmet sich thematisch ausschließlich dem Tagesgeschäft von Produktionsverantwortlichen. Im kommenden Jahr wird unter anderem Michelin Gastgeber des Expertenforums sein.

 

Zu Besuch bei Fori Automation in Merzig

Das von saaris und IHK Saarland organisierte Branchenforum Automotive besuchte vor kurzem den Automobilzulieferer Fori in Merzig. „Unsere Vision ist es, die Automobilbranche zu automatisieren“, begann Geschäftsführer Michael Müller seine Präsentation und verdeutlichte dies gleich mit mehreren Beispielen: Hinterachseneinstellung in der Serienfertigung mit berührungsloser Messtechnik, fahrerlose Tranportsysteme, ganze Fertigungslinien in der Frontend-Vormontage, um nur einige zu nennen. Projektmanagement, Vertrieb, Softwareentwicklung und Steuerungen sind die Themen, mit denen sich der Fori-Standort in Merzig mit seinen 33 Mitarbeitern intensiv beschäftigt. Das Stammhaus des Familienunternehmens mit mehr als 230 Mitarbeitern steht in Detroit. Fori Deutschland ist wie die anderen Standorte auch weltweit tätig. Die großen Automobilhersteller wie BMW, Ford, Porsche, VW, Audi aber auch die großen Unternehmen der Luftfahrtbranche (Boeing, Airbus) gehören zu Foris Kunden.

 

Die Zukunft und ihre Automation haben die Mitarbeiter von Fori fest im Blick. Fahrerlose Transportsysteme (FTS), ein großes Thema derzeit am Standort in Merzig: „Frühere manuelle Montageschschritte werden heute unter anderem durch Roboter automatisiert. Nicht ganz einfach bei den engen Wendekreisen und kurzen Taktzeiten von FTS bei unseren Kunden“, erzählt der Projektleiter für FTS-Systeme Niels Grünwald. Während die Transportsysteme früher schienengeführt agierten, könnten sie heute beispielsweise mit Hilfe von Farbkameras oder Codebändern flexibler fahren oder auch frei navigiert werden. „Das ist zwar insgesamt teurer, bedeutet für den Nutzer aber mehr Flexibilität. Die Automation der Messtechnik führt zu weiterer Genauigkeit.“

 

Selbstverständlich ist für Fori das Arbeiten mit nachweisbaren Standards und die Erfüllung individueller Kundenwünsche. Für die Kunden ein wichtiges Argument, denn nur so sind flexible Reaktionen möglich. Sie profitieren auch von den besonderen Fori-Dienstleistungen, wie beispielsweise die Wake-up-Module oder auch die Batteriesysteme für FTFs. Selbstverständlich sind auch Simulationen und Studien vor der Auftragsabwicklung – für die Kunden eine zusätzliche Sicherheit. Die etwa 70 Besucher des Branchenforums waren begeistert: „Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, was es gibt und was heute schon möglich ist“, so ein Mitarbeiter der Benteler Automobiltechnik.

 

Unternehmertreffen der saarländischen Automobilindustrie

Am 20. März 2019 findet in der IHK Saarland die Jahreshauptveranstaltung der saarländischen Automobilindustrie mit strategischen Themen und Hintergründen zur Branche statt. Vortragende sind u. a. VDA-Präsident Bernhard Mattes, ZF-Vorstandsmitglied Michael Hanke und Ministerpräsident Tobias Hans.

 

Unternehmen können sich wieder im Foyer als Aussteller präsentieren (mit saarländischer Firmenadresse für 150 Euro; mit Sitz außerhalb vom Saarland für 300 Euro).

 

Kontakt saaris:

Dr. Pascal Strobel

Tel.: 0681 9520 492

E-Mail: Pascal.Strobel@saaris.de


Reges Interesse bei der Veranstaltung des Branchenforums Automotive bei Fori Automation in Merzig