Ministerpräsident Tobias Hans besucht Internationale Automobil-Ausstellung

16. September 2019


Ministerpräsident Tobias Hans hat die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt besucht. Im Mittelpunkt seines Rundgangs standen die Innovationen saarländischen Automobilzulieferer. Das Saarland präsentiert sich in diesem Jahr mit seinen industriellen Flagships und seiner automotiv-nahen Forschungslandschaft an einem eigenen Stand.

 

„Der Strukturwandel im Fahrzeugbau stellt erfolgreiche Automobilunternehmen und Top-Automobilregionen wie das Saarland vor große Herausforderungen. Alternative, schadstoffarme Antriebe, digitale und smarte Technologien, sowie künstliche Intelligenz und vernetzte Produktion werden in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen“, erklärte Ministerpräsident Tobias Hans mit Blick auf die Mobilitätswende, die unter dem Motto „Driving tomorrow“ im Mittelpunkt der diesjährigen IAA steht.

 

Das Saarland werde seine Innovationsstrategie daher auf Markt- und Technologiefelder ausrichten, die künftig eine entscheidende Rolle spielen werden, betonte Hans: „Wir haben an der Saar eine Forschungslandschaft, die gerade für die aktuellsten Themen der Automobilbranche und ihre Zukunft entscheidend sein kann – wie beispielsweise in den Bereichen Digitalisierung, vernetzte Produktionssteuerung, Neue Materialien und Qualitätssicherungsverfahren.“

 

Bei der Mobilitätswende dürften Klimaschutz und Industriepolitik jedoch nicht gegeneinander ausgespielt werden, sondern es gelte diese zukunftsgerichtet zu verbinden: „Je besser wir dabei die Interessen aller Beteiligten bündeln, desto größer wird unser Standortvorteil ausfallen. Das Saarland hat die Strukturen, das Potential und die Innovationsstärke hier als Vorbild voranzugehen.“

 

Quelle: Staatskanzlei des Saarlandes