Méguin und Liqui Moly künftig Teil der Würth-Gruppe

Die Muttergesellschaft des in Saarlouis niedergelassenen Unternehmens Méguin ist von der Würth-Gruppe übernommen worden.

 

8. Februar 2018


Das berichtet die Automobilwoche.

 

Der geschäftsführende Gesellschafter des Schmierstoffspezialisten Liqui Moly hat seine Unternehmensanteile verkauft, um die Zeit seines Ruhestandes vorzubereiten.

 

Méguin in Saarlouis ist seit 2006 eine 100-prozentige Tochter der Liqui Moly GmbH in Ulm, die mit 800 Mitarbeitern rund 500 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet.

 

Im Saarland arbeiten über 200 Beschäftigte bei Méguin. Liqui Moly bleibe innerhalb der Würth-Gruppe eigenständig.