Meguin baut neues Zentrallager und erweitert Belegschaft

28. Januar 2020


Der Schmiermittelspezialist Meguin in Saarlouis will bis 2025 ein neues Zentrallager errichten. Das zur bekannten Ölgesellschaft Liqui Moly gehörende Unternehmen plant eine Investitionssumme von 20 bis 30 Millionen Euro. Rund 60 neue Arbeitsplätzen sollen im Zuge des Neubaus entstehen. Seit der Übernahme durch Liqui Moly im Jahr 2006, hat sich die Mitarbeiterzahl von Meguin auf 300 verdoppelt. Das Unternehmen hat seither 30 Millionen Euro in den Ausbau der Produktion und die Qualitätssicherung investiert. Meguin produziert derzeit jährlich fast 80.000 Tonnen Motor- und Getriebeöl für PKW.