Ein Viertel weniger Neuzulassungen im September

5. Oktober 2021


Im September wurden in Deutschland 197.000 Pkw neu zugelassen. Das sind 26 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. In den ersten neun Monaten wurden 2,0 Mio. Pkw neu zugelassen. Der Vorjahreswert wurde damit um 1 Prozent unterschritten. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2019 wurden gut ein Viertel weniger Pkw neu zugelassen.

Die Elektro-Neuzulassungen stiegen im September um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 56.600 Einheiten. Der Anteil von E-Pkw an den gesamten Neuzulassungen betrug somit 28,7 Prozent. Damit wurde der bisherige Höchstwert aus dem August deutlich übertroffen. Die Neuzulassungen von rein batterieelektrischen Pkw (BEV) legten um 59 Prozent zu, die von Plug-In-Hybriden (PHEV) um 14 Prozent - je im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Die Originalveröffentlichung der VDA finden Sie hier